Auch für Android auf:
Android App

Warmes und trockenes Wetter hält Rettungskräfte in Atem

0

Diethardt. Am Dienstagnachmittag um 16:55 wurden die Feuerwehren Nastätten, Diethardt, Weidenbach und Welterod zu einem großen Flächenbrand nach Diethardt alarmiert. Die ersteintreffende Einheit Diethardt meldete einen sich ausbreitenden, kleinen Flächenbrand. Das Feuer konnte dementsprechend schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Ein aufmerksamer Spaziergänger entdeckete in nicht weiter Entfernung eine weitere Rauchentwicklung. Sofort wurde die betroffene Stelle erkundet und ein weiterer, kleiner Flächenbrand, festgestellt. Auch diese Brandstelle konnte schnell eingedämmt werden.

Nach Einrücken und Aufrüsten der Fahrzeuge war der Einsatz nach knapp 1,5 Stunden beendet.

In den vergangenen Tagen halten Flächenbrände im Rheinlahn-Kreis die Rettungskräfte in Atem. Deshalb die Bitte: Achten Sie auf Ihre Umwelt! Schon eine kleine Glasscherbe kann das trockene Gras und Stroh entzünden!

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.