Auch für Android auf:
Android App

Waldbrand bei Hunzel

0

Hunzel. Vermutlich durch einen Blitzeinschlag kam es zu einem Waldbrand im Wald zwischen Hunzel und Pohl. Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Berg, Hunzel, Miehlen und Nastätten am heutigen Mittwoch gegen 4.10 Uhr. Vor Ort wurde eine brennende Fläche im Wald von rund 300 qm festgestellt.

Da man aufgrund der Trockenheit und des Windes schnell handeln muss, wurden Güllefässer und das in den letzten Tagen viel geforderte TLF aus Singhofen nachalarmiert. Dieses war noch kurz zuvor bei einem ähnlichen Ereignis bei Attenhausen gefordert, konnte aber dann als sich dort ein Fehlalarm herausstellte aus dem Einsatz gelöst werden und nach Hunzel fahren.

Die Drehleiter aus Nastätten leuchtete die Einsatzstelle aus. Die Löschgruppen- und Tanklöschfahrzeuge stellten einen Pendelverkehr zur Wasserentnahme nach Pohl her. Durch die schnelle Meldung und den massiven Einsatz war das Feuer sehr schnell unter Kontrolle. Die ersten Kräfte konnten pünktlich zum Arbeitsbeginn die Einsatzstelle verlassen. Weitere Kräfte sind noch vor Ort mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Kurz später kam es zu einem Kellerbrand in Lipporn. Siehe hier!

Gegen 10 Uhr rückte dann noch einmal das LF-Kats von Nastätten und die FF Hunzel zu Nachlöscharbeiten in den Hunzeler Wald aus.

Hier Infos zum Einsatz in Attenhausen:

Einsatz Nr.68/2018 08.08.2018 04.07 Uhr
F2 (Feuer/eilbedürftig): „Unklare Rauchentwicklung im Wald – L323 zwischen Attenhausen und Singhofen.“

Alarmierte Einheiten:
FEZ Nassau
FFW Nassau: ELW, HLF
FFW Attenhausen: TSF-W
FFW Seelbach: TSF

Die Drehleiter leuchtet aus Foto: FF Nastätten

Die Brandfläche ist gut zu erkennen Foto: FF Nastätten

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere