Auch für Android auf:
Android App

Verpflichtungen und Beförderungen im Blauen Ländchen

0

Kasdorf. Verpflichtungen und Beförderungen standen auf dem Programm einer ausserordentlichen Dienstversammlung der Feuerwehr VG Nastätten in Kasdorf. Nach dem Aufgrund des LBKG (Gesetz) die Amtszeit vieler Führungskräft abgelaufen war, wurden am gestrigen Samstag 13 Wehrführer für eine neue/weitere Amstzeit von 10 Jahren verpflichtet. Für die selbe Dauer wurden auch 14 stellvertretende Wehrführer/-innen verpflichtet. Mit dem 

Kameraden Andreas Masur wurde der Wehrführer der Einheit Marienfels entpflichtet. Die Einheit ist damit nun führungslos, weshalb der Übung- und Einsatzdienst mit der Nachbarwehr Ehr zusammengeführt wird.

 

v. l.: WL Stefan Wöll, st. WL Michael Schmidt, st. WL Stephan Allmeroth, VG Jw. Jörg v.d. Heydt, Bürgermeister Jens Güllering

Mit Stefan Wöll und Michael Schmidt wurde die alte Wehrleitung noch einmal auf weitere 10 Jahre im Amt bestätigt. Neu ist die Position eines weiteren stellv. Wehrleiter, hierfür wurde Stephan Allmeroth aus Gemmerich ernannt. Die Jugendwart der Verbandsgemeinde Nastätten, Jörg von der Heydt, wurde ebenfalls noch einmal für weitere

10 Jahre durch den Verbandsbürgermeister, Jens Güllering, im Amt verpflichtet.

 

Die Verpflichtungen der Führungskräfte folgten Auszeichnungen, Verabschiedungen und Beförderungen, 

bevor Wehrleiter Wöll zum Schlusswort kamen. Er und die Anwesenden Ehrengäste dankten in Ihren Ansprachen allen ehrenamtlichen Feuerwehrleuten für Ihren Einsatz für das Feuerwehrwesen der Verbandsgemeinde. Aber auch 

die verpflichteten Wehrführer mit WL und Bürgermeister

dieAnwesenheit fast aller betroffener Ortsbürgermeister wurde in den Ansprachen lobend erwähnt. Der Brandschutz im Blauen Ländchen ist duch die vielen (Neu- und Wieder-) 

Verpfllichtungen auch im Jahr 2015 und darüber hinaus sichergestellt. (Fotos: Ralf Köhler)

 

 

 

die verpflichteten stellv. WehrführerInnen mit WL und Bürgermeister

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Ich akzeptiere