Auch für Android auf:
Android App

Verkehrsunfall zwischen zwei PKW bei Miehlen

0

Miehlen. In Höhe eines Steinmetzbetriebes kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW am heuten Mittag (19.11.) gegen 14 Uhr. Der Fahrer eines PKW konnte sich nicht selbst aus seinem PKW befreien. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Insgesamt drei weitere Verletzte kamen zu Behandlung ins Krankenhaus. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Miehlen und Nastätten. Die L 335 zwischen Miehlen und Nastätten wurde während des Einsatzes vollgesperrt.

Polizeibericht:

Miehlen – Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden /
Schwer verletzte eingeklemmte Person

Miehlen (ots) – Am 19.11.2018 ereignete sich gegen 14:00 Uhr ein
schwerer Verkehrsunfall auf der L 335 zwischen Miehlen und Nastätten.
Der Fahrer eines Kleinwagens fuhr vom Firmengelände des
ortsansässigen Steinmetzbetriebs auf die L 335 ein. Hierbei übersah
er den bevorrechtigten Pkw-Fahrer, welcher die L 335 aus Richtung
Nastätten in Fahrtrichtung Miehlen befuhr. In der Folge kam es zum
Zusammenstoß zwischen beiden Pkws, wobei der einfahrende Pkw im
Bereich der Fahrertür so schwer getroffen wurde, dass der Fahrer im
Anschluss durch die Freiwillige Feuerwehr Miehlen aus dem Fahrzeug
geschnitten werden musste. Der Fahrer des Kleinwagens wurde mit
Verdacht auf lebensgefährliche Verletzungen mittels
Rettungshubschrauber in das Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz
geflogen. Die Beifahrerin wurde mit leichten Verletzungen in das
Krankenhaus Nastätten eingeliefert. Der Fahrer des zweiten Pkw erlitt
ebenfalls leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr
fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die L 335 wurde für die
Dauer von ca. 2 Stunden vollgesperrt.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Ich akzeptiere