Auch für Android auf:
Android App

Unwettereinsätze am Wochenende und heute

1

Rhein-Lahn. Wegen eigener Einsätze kann rheinlahn.de leider nicht wie gewohnt berichten. Die vergangenen Stunden waren gerade im Bereich der VG Nastätten und Loreley sehr heftig. Aber auch die VGen Bad Ems, Nassau und Katzenelnbogen traf es.

Die VG Nastätten hatte heute bis zum Nachmittag 23 Einsätze abgearbeitet. Insbesondere vollgelaufene Keller entlang der Mühlbach waren die Einsatzschwerpunkte. Am Nachmittag brach der Damm eines Fischweihers in der Werkerbach und überspülte ein Werksgelände sowie eine Trafostation. Hier wurde zur Unterstützung auch das THW aus Geisenheim und Heidenrod sowie Lahnstein mit schwerem Gerät angefordert. Der Einsatz läuft noch zur Stunde.

Der beschauliche Mühlbach hat sich breit gemacht

Der beschauliche Mühlbach hat sich breit gemacht

Insgesamt waren 12 der 32 Einheiten mit rund 125 Einsatzkräften im Einsatz. Die Stützpunkte Nastätten und Miehlen sowie die Ausrückebereichswehren Bogel, Gemmerich, Holzhausen und Welterod waren gefordert. Aber auch alle Wehren in der „Vogtei“ wie Diethardt, Strüth, Weidenbach und Welterod sowie Lautert waren im Einsatz. Bürgermeister Jens Güllering informierte sich regelmäßig vor Ort über den Stand der Dinge.

Bereits gestern Abend gegen 22 Uhr wurden die Einheiten Bogel und Niederwallmenach alarmiert um im Bereich Bornich die Straße von einem Hangrutsch zu befreien. Die Einheit Bornich war zurvor nach St. Goarshausen ausgerückt.

Wir wünschen allen Einsatzkräften nun bald einen schönen Feierabend und lange Ruhe vor den nächsten Einsätzen. Allen Betroffenen hoffen wir, dass sich die Schäden gering halten. (Wer Fehler findet, darf diese behalten. Jetzt ist Feierabend) – Michael Dexheimer

Teilen.

1 Kommentar

  1. Pingback: Unwetter sorgen für Chaos im Rhein-Lahn-Kreis - rheinlahn.de

Einen Kommentar schreiben

Ich akzeptiere