Auch für Android auf:
Android App

Unwetter sorgen für Chaos im Rhein-Lahn-Kreis

0

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es in der gesamten Region des Rhein-Lahn-Kreises zu schweren Gewittern mit heftigen Regenfällen. Neben zahlreichen Einsätzen in der VG Nastätten kam es zum Beispiel in der Gemeinde Dahlheim zu einer Überflutung der dortigen Grundschule. Vereinzelt meldeten uns Bürger, dass dort am gestrigen Abend innerhalb kürzester Zeit mehrere Sirenendurchläufe zu vernehmen waren.

Der Starkregen führte auch im Nachbarland Hessen zu größeren Schäden. Dort rutschte im Dietkircher Weg ein Hang ab, sodass es dort im Verlaufe des Morgens zu Aufräumarbeiten und einer Sperrung kam. Dieses Schicksal ereilte auch jene, die heute Morgen die B42 zwischen St. Goarshausen und Lahnstein nutzen wollten. Diese musste nämlich ebenfalls aufgrund eines Hangrutsches gesperrt werden.

In Kestert wurden mehrere Autofahrer von Wasser- und Geröllmassen in ihren Fahrzeugen eingeschlossen. Diese konnten jedoch nach kurzer Zeit befreit werden. Auch ein PKW-Fahrer im Ortsbereich Wellmich wurde von ca. 2m hohen Geröllmassen eingeschlossen. (Quelle: Polizeipräsidium Koblenz)

Des Weiteren wurden durch das Unterspülen der Bachstraße Gasleitungen freigelegt. Die FFW St. Goarshausen, das THW und die Gasbetreiberfirma SYNA arbeiteten mit Hochdruck, um die Gefahr schnellstmöglich zu beseitigen. Vorsorglich wurden angrenzende Häuser bzw. deren Bewohner (ca. 5 Personen), für die Dauer der Arbeiten durch die Einsatzkräfte der FFW, evakuiert und im Ort untergebracht. (Quelle: Polizeipräsidium Koblenz)

In Wellmich selbst kam es zur Überflutung einer Bahnunterführung, nachdem der Wellmicher Bach über seine Ufer getreten ist. Die Freiwillige Feuerwehr Nochern, mehrere Einheiten der VG Loreley sowie das THW entwässerten die Unterführung mittels Pumpen. Kurz nach diesem Einsatz musste die Feuerwehr Nochern die K85 am Abzweig Lierschied sperren, da dort der Feuerbach ebenfalls über seine Ufer trat. Hinzu kamen weitere Einsätze wegen vollgelaufener Kellerräume und einer vollgelaufenen Zisterne.

Durch einen Hangrutsch vor der Ortslage Datzenroth (L255) wurde die halbe Fahr-bahn verschüttet. Ein Pkw Fahrer erkannte die Gefahr zu spät und beschädigte sich seinen Pkw geringfügig. (Quelle: Polizeipräsidium Koblenz)

Weitere Bilder zu den Schäden in Wellmich finden Sie zum Beispiel auf der Facebook-Seite von Roger Lewentz.

Auch aus Diethardt erreichten uns einige Bilder:

Gerne nehmen wir weitere Berichte und Fotos zu den Unwettern der vergangenen Nacht entgegen und veröffentlichen diese unter Benennung der Quellen.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Ich akzeptiere