Auch für Android auf:
Android App

Sturz am Loreleyfelsen endet relativ glimpflich

0

Bornich/Loreley. (ots) Glück im Unglück hatte am späten Montagabend ein 31-jähriger Mann aus Frankfurt, nachdem er am Loreley-Plateau in die Tiefe stürzte. Vermutlich rutschte er beim Fotografieren aus, stürzte in den Abgrund und kam ca. 20 Meter unterhalb des Plateaus im Hang zum Liegen.

Der Verunglückte war vom Plateau aus nicht zu sehen. Er machte sich durch die Taschenlampenfunktion seines Handys bemerkbar und konnte erst dadurch lokalisiert werden.

Die Feuerwehr konnte sich aufgrund der Unwegsamkeit des Geländes nur gesichert und seitlich dem Verunglückten nähern. Der Verunglückte musste letztlich durch ein Höhenrettungsteam geborgen werden. Anschließend erfolgte der Transport des glücklicherweise nicht lebensbedrohlich verletzten Mannes in ein Koblenzer Krankenhaus. Die Bergung, an der insgesamt etwa 60 Rettungskräfte beteiligt waren, zog sich über einen Zeitraum von 2,5 Stunden hin.

Im Einsatz waren neben den Feuerwehren aus Bornich und Sankt Goarshausen auch die Höhenretter aus Boppard. Diese konnten auf der Hinfahrt die Fähre nutzen, mussten aber nach Ende der Betriebszeit über Koblenz zurückfahren. Neben dem Rettungsdienst unterstützte auch ein Polizeihubschrauber die Rettungsarbeiten.

Weitere Infos und Fotos unter: http://www.feuerwehr-sankt-goarshausen.de/index.php/component/einsatzkomponente/einsatzbericht/558?Itemid=101

 

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.