Auch für Android auf:
Android App

Sturmwarnung für die kommenden Tage

0

Rhein-Lahn. Wir wissen, alle berichten vom Sturm und die Bevölkerung müsste informiert sein. Dennoch wollen wir einige Infos zur Sturmwarnung geben.

Beginnend vom morgigen Sonntagnachmittag besteht eine Sturmwarnung für weite Teile Deutschlands. Auch der Rhein-Lahn Kreis soll aller Voraussicht betroffen sein. Gegen 16 Uhr sollen Sturmboen mit Windstärke 9 – 10 auftreten, in der Nacht auf Montag können je nach Lage auch Stärken von 10 und 11 auftreten. Bei solchen Windstärken, die eher selten auftreten, muss mit schweren Schäden gerechnet werden. Insbesondere die bereits durch die Trockenheit und den Borkenkäfer gebeutelten Wälder sind bedroht. Es kann dann mit großflächigem Windbruch gerechnet werden. Es empfiehlt sich daher bei Sturm morgen nicht im freien aufzuhalten, die Wälder zu meiden und Fahrten mit dem PKW auf das notwendigste zu begrenzen. Auch am Montag sollte man nur mit großer Vorsicht zur Arbeit fahren.

Feuerwehren bereiten sich vor

Die Feuerwehren im Kreis haben sich bereits auf die besondere Lage eingestellt und sind in Alarmbereitschaft. Die Aufgabe der Feuerwehr ist dabei nicht das Freiräumen von Straßen bei Windbruch, sondern das Absperren von Gefahrenstellen und Retten von Menschen aus Gefahrenlagen. Insofern es durch den Sturm zu längerem Stromausfall kommt, kann dies in Folge dessen zum Ausfall der Telekommunikationsnetze führen. Die Feuerwehren besetzen in diesem Fall in der Regel nach 30 Minuten die Feuerwehrgerätehäuser. Hier können die Bürger Hilfe im Notfall bekommen, z.B. kann der Rettungsdienst über die Feuerwehr alarmiert werden.

Schäden dokumentieren

Wer durch den Sturm einen Schaden erleidet kann diesen bei seiner Versicherung geltend machen. Es empfiehlt sich Datum und Uhrzeit des Schadeneintritt zu notieren. Beschädigungen sollten anhand von Fotos festgehalten werden, beschädigte Gegenstände aufbewahrt werden. Umstände die Schadenserweiterung begünstigen, sollten abgestellt werden. So sollten zum Beispiel beschädigte Dächer abgedeckt und gesichert werden. Der Schaden sollte umgehend der Versicherung gemeldet werden.

Die Sturmlage kann voraussichtlich wenn auch später schwächer, bis Mittwoch anhalten. Wir berichten weiter.

Warnapp installieren

Generell kann es hilfreich sein die offizielle Warnapp „Katwarn“ zu installieren. Die App gibt es für alle führenden Handybetriebssysteme und warnt nicht nur vor Katastrophen, sondern auch vor Wettergefahren. https://katwarn.de

https://katwarn.de
Teilen.

Einen Kommentar schreiben