Auch für Android auf:
Android App

Schnelleinsatzgruppe Verpflegung in Katzenelnbogen: Kräfte wissen sich im Ernstfall gut versorgt

0

Vor genau 10 Jahre wurde die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung, kurz SEG-V, am Standort Katzenelnbogen neu gegründet. Vorher war die Facheinheit in Himmighofen stationiert, wo diese allerdings aufgrund von Personalmangel schon einige Jahre nicht mehr betrieben werden konnte.

Seit der Neugründung am Standort Katzenelnbogen ist die Facheinheit wieder ein fester Bestandteil des Katastrophenschutzes im Landkreis. Ob bei Hochwasser an Rhein oder Lahn, bei größeren Bränden und länger andauernden Sucheinsätzen: die Einsatzkräfte müssen ab einer bestimmten Einsatzdauer mit Getränken und Essen versorgt werden. Das wurde gerade im vergangenen Jahr bei zahlreichen Vegetationsbränden im Kreis deutlich, denn bei den hohen Temperaturen mussten die eingesetzten Ehrenamtlichen unbedingt mit ausreichend Getränken versorgt werden. Aber auch bei Evakuierungsmaßnahmen im Rahmen der Kampfmittelbeseitigung kommt die SEG-V zum Einsatz. Einmal im Jahr, Anfang August, übernimmt die Gruppe die Verpflegung der DRK-Einsatzkräfte auf dem Techno Festival Nature one in Kastellaun im Hunsrück. Hier wurden in drei Tagen über 1.000 Portionen an Verpflegung zubereitet und ausgegeben. Eine gute Gelegenheit für die Gruppe auch mal einen längerfristigen Einsatz zu vollziehen.

Die Einheit verfügt heute über einen modernen Gerätewagen, ein Mehrzweckfahrzeug sowie eine Feldküche. Diese Ausstattung wurde komplett vom Landkreis finanziert. Eine Besonderheit stellt dabei der Gerätewagen dar. Das gebrauchte Fahrgestell, das vom Landkreis Neuwied übernommen wurde, wurde mit einem neuen Kofferaufbau mit Ladebordwand versehen. Ende 2019 wurde der Fuhrpark in einer gemeinsamen Beschaffung vom Kreis und dem DRK um einen Kühlanhänger ergänzt. Zusätzlich stellt der DRK-Kreisverband ein weiteres Mehrzweckfahrzeug zur Verfügung. Mit dieser Ausstattung ist es der Gruppe möglich auch kurzfristig Verpflegung für bis zu 300 Personen bereit zu stellen und die Versorgung in gleicher Größenordnung über mehrere Tage aufrecht zu erhalten. Dabei ist die Ausstattung so konzipiert, dass die Einheit wenn nötig autark arbeiten kann. Mit eigenem Stromaggregat, Zelt, Beleuchtung bis hin zu einer Spülstraße kann sich die Einheit ihre benötigte Infrastruktur aufbauen. Neben Einsätzen im heimischen Rhein-Lahn-Kreis ist die Einheit auch für Einsätze im Landkreis Neuwied vorgesehen, da dieser über keine eigene Verpflegungseinheit verfügt. Aber auch überregionale Einsätze wie beispielsweise bei Hochwasserkatastrophen ist die Einheit einsetzbar.

Kreisfeuerwehrinspekteur Guido Erler ist froh mit dem DRK Kreisverband und den Ortsvereinen des DRK einen verlässlichen Partner für alle Aufgabenstellungen der Schnelleinsatzgruppe an der Seite zu wissen. Nur gemeinsam lassen sich die vielfältigen Aufgaben im Katastrophenschutz bewältigen. Auch die SEG-V zeichnet sich neben dem ehrenamtlichen Engagement auch durch eine hohe Professionalität aus.

Neben einer ausführlichen Grundausbildung durchlaufen die Helfer der SEG Verpflegung eine entsprechende Fachdienstausbildung um für Ihre Aufgaben und Einsätze vorbereitet und gut gerüstet zu sein. Die Gruppe verfügt derzeit über 12 aktive Helfer.

Nachwuchs gesucht!

Haben Sie Interesse die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung zu unterstützen? Unter info@kv-rhein-lahn.drk.de können Sie Kontakt zur Gruppe aufnehmen.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben