Sachstand Brand in Diez

0

Brand eines Recyclingbetriebes in Diez – aktualisierte Pressemeldung

05.06.2020 9:00 Uhr

Nr. 237 – 5. Juni 2020 / Rhein-Lahn-Kreis. Auch am Morgen des 5. Juni 2020 ist der Brand in einem Recyclingbetrieb in Diez noch nicht gelöscht. Das Feuer hatte sich auf einen benachbarten Produktionsbetrieb ausgebreitet, welcher u.a. Folien und Verbundstoffe herstellt. Es standen mehrere Industriehallen und im Außenbereich gelagerte Recycling- und Rohstoffe in Vollbrand.

Zur Brandbekämpfung waren ca. 650 Einsatzkräfte aus zahlreichen Feuerwehreinheiten aus den Kreisen Rhein-Lahn, Westerwald, Limburg-Weilburg, Neuwied sowie von den Berufsfeuerwehren Koblenz und Wiesbaden unter der Leitung des Kreisfeuerwehrinspekteurs Guido Erler und seinen beiden Stellvertretern Marcus Grün und Lars Ritscher imEinsatz.

Zurzeit sind noch um die 170 Einsatzkräfte vor Ort. Durch die Polizei wurde die Brandstelle weiträumig abgesperrt. Die Koordinierung des Einsatzes erfolgt durch die Technische Einsatzleitung des Landkreises Rhein-Lahn.

Für den enormen Einsatz und das umsichtige Vorgehen aller Einsatzkräfte aus dem gesamten Kreisgebiet und dem gesamten Nassauer Land, so Landrat Frank Puchtler, meinen herzlichen Dank.

Zwischenzeitlich wurden zahlreiche Kräfte ausgetauscht. Die Zufahrt in das Industriegebiet Diez aus Richtung Limburg und von der Bundesstraße 54 bleiben weiterhin gesperrt. Durch eine Riegelstellung werden weiterhin die angrenzenden Objekte geschützt. Etwa 10000 Quadratmeter Fläche sind betroffen und brennen noch immer.

Aktuell wird das brennende Material mit Baggern auseinander geschoben, um ein effektiveres Löschen zu gewährleisten. Dabei stellte eine größere Dachkonstruktion die Einsatzkräfte vor eine große Herausforderung. Dieser Bereich ist nun unter Kontrolle.

Die Wasserversorgung wurde aus dem öffentlichen Wassernetz, aus drei Zisternen, über das HyTrans-System der Berufsfeuerwehr Koblenz aus der Lahn sowie mit Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr sichergestellt.

Im Zuge des Einsatzes wurden zwei Feuerwehrkräfte leicht verletzt.

Die Löscharbeiten werden noch andauern.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben