Auch für Android auf:


Android App

Rettung eines Menschen aus der Lahn bei Lahnstein – Belobigung durch Bürgermeister Dornbusch und Polizeipräsident Fromm

0

Lahnstein (ots). Lobende Worte für die freiwillige Feuerwehr Lahnstein, zwei Schleusenwärtern, zwei Polizeibeamte und eine Polizeibeamtin fanden Bürgermeister Adalbert Dornbusch und Polizeipräsident Wolfgang Fromm für eine Rettungsaktion, die sich am frühen Morgen des Fastnachtsonntag dieses Jahres unweit der Schleuse in Lahnstein ereignete.

Um 06.17 Uhr meldete ein Anwohner der Emser Landstraße der Polizeiinspektion Lahnstein, dass er Hilferufe aus dem Bereich der Straße – Zur Schleuse – hören würde. Polizeihauptkommissar Frank Feldt und Polizeikommissarin Vanessa Berndt von der PI Lahnstein, fuhren vor Ort und konnten einen Verunglückten sichten. Der 35-jährige Mann wurde in der Lahn treibend, am Ende einer ca. 7 m steil abfallenden Böschung, festgestellt. Die zu diesem Zeitpunkt Dienst verrichtenden Schleusenwärter Gerd Massenkeil und Manfred Blümle wurden auf den Polizeieinsatz aufmerksam, stellten die Turbinen der Schleuse ab und begaben sich mit einem langen Seil zur Einsatzstelle. Gemeinsam mit dem mittlerweile eingetroffenen Polizeikommissar Stefan Ludwig seilte sich die Polizeibeamtin und die beiden Polizeibeamten bis ans Ufer ab. Sie legten dem Verunglückten den Rettungsring um und hielten ihn, bis zur Bergung durch die Feuerwehr, fest. Durch die Feuerwehr Lahnstein wurde der Verunglückte aus seiner misslichen Lage befreit und mit einer starken Unterkühlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Dank dieses umsichtigen Handelns und des schnellen Eingreifens aller Beteiligten, konnte mit dieser konzertierten Aktion einem Menschen das Leben gerettet.

Herr Dornbusch und Herr Fromm lobten in Rahmen einer Veranstaltung in den Räumlichkeiten der freiwilligen Feuerwehr Lahnstein (Wache Süd) am Mittwoch, 14. Juni 2017, 18.00 Uhr, den Einsatz als Musterbeispiel für gute Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten und sprachen Dank und Anerkennung aus. Die unmittelbaren Helfer erhielten jeweils ein Dankschreiben.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben