Auch für Android auf:
Android App

Notfallmanager der Bahn schulte FeuerwehrkameradInnen

0

Vortrag/Schulung durch Notfallmanager Bahn

Einsätze im Gleisbereich der Deutschen Bahn stellen für die Feuerwehr immer wieder besondere Herausforderungen dar. Um die Sicherheit der Einsatzkräfte, des Bahnpersonals und Passagiere zu gewährleisten, sind bei Einsätzen an der Schiene besondere Vorsichtsmaßnahmen und taktische Grundsätze zu beachten.

Hohe Geschwindigkeiten der Züge, rund 15.000 Volt Spannung auf der Oberleitung, dazu glitschige Schwellen und rutschige Schienen, alleine diese Faktoren zeigen schon die besondere Gefahrenlage bei Einsätzen im Bahnbereich auf. Um diese so weit wie möglich bei Einsätzen zu minimieren hat die Bahn die Funktion des Notfallmanager geschaffen.

Am Montag, den 23. März 2016 fand ab 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Braubach ein Vortrag bzw. eine Schulung durch den Notfallmanager der Deutschen Bahn AG, Herrn Richard Wagner, statt!

Inhalte der Schulungen waren unter anderem:

–       rechtliche Grundlagen,
–       Hilfeleistungseinsätze im Eisenbahnbereich,
–       Gefahren aus und im Bahnbereich,
–       Verhalten im Gleisbereich,
–       sowie Informationen über das Notfallmanagement der Bahn AG.

Einige interessante Punkte daraus waren:

–       wie weit und wie schnell ein Zug bei Gleissperrung noch fahren darf und kann
–       in welchem Bereich die Gleissperrung bei Unglücken erfolgt
–       die Sogwirkung vorbeifahrender Zuge
–       die Auswirkungen eines Stromschlags von 15.000 Volt Spannung der Oberleitung

Bei dem etwa zweistündigen Vortrag informierte Herr Wagner die anwesenden Feuerwehrkameradinnen uns -kameraden außerdem über die Alarmfolge und Zuständigkeiten bei „Bahnereignissen“. Rund 60 Einsatzkräfte aus den Einheiten Braubach, Filsen und Kamp-Bornhofen sind der Einladung der braubacher Wehrführung für dieses sehr interessante Thema gefolgt.

Foto: FF-Braubach

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Ich akzeptiere