Auch für Android auf:
Android App

Neue Wege gehen

0

Nastätten. Die Freiwillige Feuerwehr der VG Nastätten präsentierte sich auf der Autoschau am vergangenen Wochenende in Nastätten auf drei Aktionsflächen. An einem Standort wurde die technische Hilfeleistung mit dem RW gezeigt, passend zum Thema konnten sich die Besucher eine Rettungskarte für ihr Fahrzeug ausdrucken lassen. An einem weiteren Standplatz präsentierte sich hauptsächliche die Jugendfeuerwehr der VG Nastätten und informierte über die Notwendigkeit von Rauchmeldern.

Der Dritte Stellplatz am Mühlbach widmete sich der Leistungsfähigkeit der kleineren Wehren in der VG Nastätten. Die Besucher konnten sich darüber informieren, was auch kleine Wehren mit einem GW-TS oder einem TSA leisten können. Dies machte auch Sinn, da ein großer Teil der Wehren in der Verbandgemeinde mit solchem Gerät ausgestattet sind.

Mit der Gemeinschaftsaktion wollte man auf die wichtige Arbeit der Wehren hinweisen, aber auch die Mitgliederwerbung war Ziel der Präsentation auf dem gut besuchten Event. Man muss eben heute neue Wege gehen um Menschen für die Feuerwehr zu begeistern.

Wehrleiter Stefan Wöll zeigte sich über die wirklich gelungene Gemeinschaftsaktion sehr erfreut, auch wenn man über die Nachhaltigkeit noch nichts sagen könne. Die Arbeitsgruppe welche den Infotag geplant und organisiert habe, wird sich mit dem Thema beschäftigen.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Ich akzeptiere