Kellerbrand, Bewohnerin rettet sich auf Dach

0

Nochern. Am frühen Samstagmorgen, dem 27. Juni 2020, wurde die Feuerwehr Nochern zu einem Gebäudebrand mit Menschenrettung in Nochern alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass sich die Bewohnerin bereits auf dem Dach des Gebäudes befand und von dort aus drohte abzustürzen.

Zwei Trupps rüsteten sich umgehend mit Atemschutz aus; Zeitgleich wurde die tragbare Leiter in Stellung gebracht, um die Person aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Kurze Zeit später konnte die Bewohnerin über die vierteilige Steckleiter vom Dach in Sicherheit geführt und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Der Angriffstrupp ging zur Brandbekämpfung in den Keller des Gebäudes vor. Dort kam es in Folge eines Kurzschlusses zum Brand eines Kühlschranks. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht und der betroffene Bereich mittels Überdruckbelüfter entraucht werden. 

Im Keller befanden sich fünf lebende Hasen, die vom Angriffstrupp in Sicherheit getragen wurden.

Die übrigen Räume des Gebäudes wurden parallel vom Wassertrupp der Einheit Nochern erkundet.  Die Einheit Sankt Goarhausen kontrollierte den Brandherd nochmals mit der Wärmebildkamera, um etwaige Glutnester auszuschließen zu können.

Die zusätzlich alarmierte Drehleiter aus der Nachbarverbandsgemeinde Nastätten konnte die Anfrahrt abbrechen. Nach etwa einer Stunde konnten alle Einsatzkräfte wieder zu ihren Gerätehäusern zurückkehren.

Mehr zur Feuerwehr Nochern: http://ffw-nochern.de

Teilen.

Einen Kommentar schreiben