Auch für Android auf:
Android App

Grosser Zapfenstreich für Wöll und Schmidt

0

Am 30.06. Endete nach rund 20 Jahren die Amtszeit von Stefan Wöll als Wehrleiter und Michael Schmidt nach rund 15 Jahren als stellv. Wehrleiter der VG Nastätten. Dies war Anlass für einen Festakt im Bürgerhaus in Miehlen zu dem Bürgermeister Güllering viele Feuerwehrangehörige und Politikverteter eingeladen hatte.

Stefan Wöll wurde für seine aufopferungsvolle Amtsführung das „Goldene Feuerwehrehrenzeichen als Steckkreuz“ durch Staatssekretär, Günter Kern, verliehen. Diese Höhe Auszeichnung der Landesregierung gab es bisher nur 28 Mal. Michael Schmidt wurde durch Kern mit dem „Goldenen Feuerwehrehrenzeichen am Bande“ ebenfalls eine besondere Auszeichnung zu Teil. Eine ganz besondere Überraschung hatte Bürgermeister Güllering für den scheidenden Wehrleiter aber dann noch parat. Stefan Wöll wurde zum ersten Ehrenwehrleiter der VG Nastätten ernannt.

Der festliche Höhepunkt stellte dann noch der grosse Zapfenstreich Dar, der zu Ehren von Wöll und Schmidt gespielt wurde. Die Anwesenden Gäste zeigte hohe Anerkennung um die Verdienste der scheidenden Wehrleitung.

Durch den Bürgermeister wurden Stephan Allmeroth aus Gemmerich als Wehrleiter ernannt. Dominik Ried aus Obertiefenbach und Alexander Schäfer aus Hunzel komplettieren als Stellvertreter das Team.

Als Randnotiz kann man noch einen Einsatz erwähnen der rund zwei Stunden vor Beginn der Feier in Ruppertshofen begann. Hier brannten rund 50 Strohballen, wo Wöll letztmalig als Wehrleiter zum Einsatz kam. Beendet wurde der Einsatz am heutigen Mittag durch Allmeroth als neuen Wehrleiter. So kann manchmal das Feuerwehrleben sein.

Wehrleitung von links nach rechts: Stephan Allmeroth (WL), Dominik Ried (stv. WL), Alexander Schäfer (2. stv. WL), Michael Schmidt (stv. WL a.D.), Stefan Wöll (WL a.D.)

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere