Fieberambulanzen und Corona-Praxen morgen wieder erreichbar

0

Nr. 146 – 13. April 2020 / Rhein-Lahn-Kreis.

Aktuelle Fälle

Die Zahl der bestätigten Fälle im Rhein-Lahn-Kreis hat sich um 1 Fall, so Landrat Frank Puchtler, auf 135 erhöht. Der neue Fall ist aus der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau und liegt wegen schwerem Krankheitsverlauf im Koblenzer Krankenhaus. Ein Erkrankter ist mit einem schweren Krankheitsverlauf im Krankenhaus in Lahnstein. Zwei infizierte Patienten mit Vorerkrankungen sind im Limburger Krankenhaus. 4 weitere Patienten sind vorsorglich stationär in einem Krankenhaus in Koblenz. Die Patienten werden vom Kreisgesundheitsamt nach der zweiwöchigen Isolation bzw. Quarantäne kontaktiert. Daraus ergibt sich aktuell eine Zahl von 60 Genesenen.

Die Fälle verteilen sich wie folgt:

  • VG Diez 36 (davon 13 Genesene)
  • VG Loreley 24 ( davon 14 Genesene)
  • Stadt Lahnstein 27 (davon 12 Genesene)
  • VG Nastätten 13 (davon 6 Genesene)
  • VG Bad Ems-Nassau 20 (davon 7 Genesene)
  • VG Aar-Einrich 15 (davon 8 Genesene)

Die Personen sind isoliert. Die Kontaktermittlungen laufen.

Kreis-Corona-Hotline

Die Kreis-Corona-Hotline ist täglich bis 12 Uhr besetzt und unter Telefon 02603/972-555 zu erreichen.

Fieberambulanzen und Corona-Praxen

Die Fieberambulanzen in

  • Gemmerich Am Depot 1 – Öffnungszeiten montags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr, freitags von 10 bis 14 Uhr.
  • Diez: Praxis Dr. Martin von Bergh im Diezer Parkhaus Werkes (Im Werkes 1, 65582 Diez).
  • Bad Ems: Praxis Dr. Simons (Bahnhofplatz 2, 56130 Bad Ems).

und die Corona Praxen

  • Gemmerich: Kreis-Corona-Praxis Dr. Hans Jäger, Am Depot 1, Telefon: 06776/7934210.
  • Diez: Zentrale Sportanlage, Telefon: 0151/ 46713351
  • Bad Ems: Praxis Dr.Simon/Dr. Schwab, Telefon: 02603/ 3033.

und das

Kreis-Corona-Mobil, Telefon: 06776/ 7934210

sind ab Dienstag wieder zu erreichen.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben