Auch für Android auf:
Android App

Feuerwehrführerscheinausbildung in der VG Aar-Einrich

0

Verbandsgemeinde Aar-Einrich

Ein Großteil der Einsatzfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehren wiegen zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen.
Fahrerlaubnisinhaber welche vor dem 1. Januar 1999 ihre Fahrerlaubnis erhalten haben dürfen diese mit dem Führerschein der Klasse 3 entsprechend fahren. Fahrerlaubnisinhaber welche die Fahrerlaubnis nach dem 1.1.1999 absolviert haben dürfen diese nicht einsetzen. Bedingt durch die damalige Gesetzesänderung stehen den Feuerwehren immer weniger Fahrer und Fahrerinnen mit der notwendigen Fahrberechtigung zur Verfügung. Das Land Rheinland – Pfalz hat sich diesbezüglich entsprechend Gedanken gemacht um Abhilfe zu schaffen. Dadurch wurde der sogenannte Feuerwehrführerschein ins Leben gerufen, um Einsatzfahrzeuge bis 7,49 Tonnen zu führen. Der Feuerwehrführerschein ist nur für den aktiven Feuerwehrdienst zugelassen und beinhaltet entsprechende Übungsfahrten sowie Einsatzfahrten. Die ehemalige Verbandsgemeinde Hahnstätten hat daraufhin 18 aktive Feuerwehrangehörige entsprechend ausbilden lassen. Die notwendigen und zeitintensiven Ausbildungsinhalte, welche mit theoretischen und praktischen Inhalten gesetzlich vorgegeben sind, wurden durch die Fahrausbilder Sven Hennemann, Mike Groß und Johannes Mack im Zeitraum Mai 2019 – September 2019 unterrichtet. Alle drei Ausbilder erfüllen die gesetzlichen Vorgaben des Landes RLP um als Ausbilder zu fungieren. Die praktischen Fahrprüfungen wurden durch die stv. Wehrleiter Mike Groß und Johannes Mack abgenommen. Ab sofort stehen der Verbandsgemeinde Aar-Einrich 18 frisch ausgebildete Feuerwehrangehörige zur Verfügung, welche als Fahrer eingesetzt werden dürfen. Herzlichen Glückwunsch.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Ich akzeptiere