Auch für Android auf:
Android App

Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall auf der K77 in Nastätten

0

Am Montagnachmittag alarmierte die Leitstelle zu einem Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 77 zwischen Nastätten und Bettendorf.

Ein Fahrzeug war von der Fahrbahn abgekommen , prallte gegen einen Baum und fing im Anschluss Feuer. Eine Autofahrerin konnte den verletzten Insasse retten, bevor das Fahrzeug im Vollbrand stand.

Ein Trupp unter Atemschutz löschte den Brand und kontrollierte die Wärmeentwicklung mittels Wärmebildkamera. Vermutlich durch Funkenflug begann es auf der gegenüberliegenden Seite ebenfalls im Wald zu brennen. Ein weiterer Trupp löschte mittels C-Strahlrohr.

Die Kreisstraße war während des Feuerwehreinsatzes sowie zur Bergung des Fahrzeugs zeitweise vollgesperrt.

Bericht: Feuerwehr Nastätten
Foto: Feuerwehr Nastätten
Mehr Infos unter: https://www.facebook.com/feuerwehrnastaettende/

Foto: FF Nastätten

Polizeibericht

Am 30.03.2020 gegen 15:05 Uhr kam es auf der K 77 zu einem Verkehrsunfall mit einem scheinbar alleine beteiligten PKW, welcher nach dem Unfallgeschehen zu brennen begann. Nach ersten Erkenntnissen besteht für den Fahrzeugführer keine Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern jedoch an. Feuerwehr, DRK und Polizei sind vor Ort. Es wird nachberichtet.

Nachtrag zu der um 15:33 Uhr veröffentlichen Erstmeldung.

Nach ersten Ermittlungen vor Ort scheint der alleine im Fahrzeug befindliche Unfallbeteiligte im Bereich einer Linkskurve leicht nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein, wodurch das Fahrzeug ins Schleudern geriet und noch im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn abkam, wo es frontal mit einem Baum kollidierte. Von dem Baum wurde das Fahrzeug wiederum auf die Straße zurück abgewiesen. Dort begann es unmittelbar zu brennen. Der 35-jährige Fahrzeugführer aus der VG Lahnstein konnte durch Ersthelfer aus seinem PKW befreit werden. Er erlitt schwere, aber nach erstem Kenntnisstand nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Koblenzer Krankenhaus geflogen. Da ein Einwirken eines anderen Fahrzeugs nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde ein Gutachter zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens beauftragt.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen an die Polizeiinspektion in St. Goarshausen
Tel.: 06771/9327-0

Foto: FF Nastätten
Teilen.

Einen Kommentar schreiben