Auch für Android auf:
Android App

Ehrung für vorbildliches Bürgerverhalten

0

Diez (ots) – Am Freitag, den 22.03.2019 geriet gegen 10:15 Uhr in Aull eine Doppelhaushälfte in Brand. Zu dieser Zeit hielten sich 2 Soldaten der Bundeswehr und ein Malermeister aus der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau in der Nähe auf. Nach Wahrnehmung der Rauchentwicklung erkannten sie sofort die Gefahr und begaben sich zum Gebäude. Aufgrund von Hinweisen auf eine noch im Haus befindliche Bewohnerin öffnete einer der Soldaten eine Terrassentür und drang nur mit einem nassen Tuch vor Mund und Nase kriechend in die bereits stark verqualmte Wohnung ein. Dort konnte er eine ältere Dame auf dem Boden liegend ertasten. Er zog die Frau vom Brandherd weg und schaffte sie mit Unterstützung der beiden anderen aus dem Gefahrenbereich, wo sie vom Rettungsdienst übernommen werden konnte.

Nur diesem folgerichtigen und mutigen Einschreiten der drei Ersthelfer ist es zu verdanken, dass die Bewohnerin nur relativ leicht verletzt und ihr Leben gerettet wurde. Getreu dem Motto der rheinland-pfälzischen Präventionskampagne „Wer nichts tut, macht mit“, deren Ziel es ist, Zivilcourage in der Gesellschaft zu fördern und zu festigen, haben die drei nicht weggeschaut sondern gehandelt. Zur Würdigung ihres selbstlosen Einsatzes wurde den drei Ersthelfern bei der Polizeiinspektion Diez die Bürgerurkunde des Polizeipräsidiums Koblenz überreicht. Im anschließenden Gespräch wurde nochmals deutlich, wie gefährlich die Situation für die Retter war und dass auch sie mit viel Glück offenbar keine bleibenden Schäden davongetragen haben.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Ich akzeptiere