Auch für Android auf:
Android App

Dreister Einbruchdiebstahl bei Osterspairer Feuerwehr

1

Osterspai. Wie wir von der Wehrleitung der VG Loreley erfahren haben, kam es Osterwochenende zu einem dreisten Einbruchdiebstahl im Feuerwehrhaus Osterspai. Der oder die Täter drangen durch das Entfernen einer Scheibe eines Hallentores in das Gebäude ein. Entwendet wurden wohl ganz gezielt ein akkubetriebener Spreizer „Weber SP 35 E-Force“ sowie die dazugehörenden 4 Akkus und das Akku-Ladegerät. Der Schaden wird wohl im hohen vierstelligen Bereich liegen. Eventuell Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Leider nehmen in der Vergangenheit bundesweit Einbrüche in Feuerwehrgerätehäuser und Rettungswachen zu, wobei gezielt teures technisches Gerät gestohlen wird. Da sich die Rettungsgeräte nicht einfach weiterverkaufen lassen, stellt sich die Frage nach dem Hintergrund der Taten. Eine Erklärung kann sein, dass die Geräte für weitere Straftaten benutzt werden, oder im Ausland weiterverkauft werden.  Gerade akkubetriebene  Rettungssätze sind für die Diebe wegen dem geringen Gewicht und dem einfachen Abtransport sehr interessant. Wenn es sich um einen gezielten Diebstahl handelt, stellt sich allerdings die Frage, woher die Diebe von den Geräten wussten.

Besonders ärgerlich ist die Tatsache, dass für die Ersatzbeschaffung erhebliche Kosten entstehen, Geld das auf für andere Dinge dringend gebraucht würde. Schlimmer noch, in einem Ernstfall steht das Gerät nicht zur Rettung von Menschenleben zur Verfügung.

Auch Feuerwehr sind heute nicht mehr vor Einbrechern sicher. So sollten sich Träger und Feuerwehr über den Einbruchschutz in den oft abseits gelegenen Gerätehäusern Gedanken machen. Auch wie das von Fördervereinen beschaffte Gerät im Falles eines Diebstahles versichert ist, sollten die Vereine vorher klären und bedenken.

Teilen.

1 Kommentar

  1. Pingback: Wichtiges Rettungsgerät in Weisel entwendet - rheinlahn.de

Einen Kommentar schreiben