Auch für Android auf:
Android App

Die Treppenstürmer im Rhein-Lahn-Kreis

0

Sport ist auch im Feuerwehrwesen sehr wichtig um den Anforderungen, die im Innenangriff und bei der Rettung von den Jungs und Mädels abverlangt werden, auch gerecht zu werden. Während sich „Dienstsport“ im Allgemeinen eher langsam durchsetzt, gibt es im Rhein-Lahn-Kreis aber auch Enthusiasten, die den Feuerwehrsport im Wettkampf betreiben.

Angefangen hat alles mit den Treppenläufen, die auch als Feuerwehrwettkampf betrieben werden – den sogenannten „Stairruns“. Die TFA-Rhein-Lahn sind noch ein recht junges Team welches sich 2015 gefunden und erstmals zusammen in Köln bei einem Treppenlauf teilgenommen hat.  Zusammengefunden deshalb, da es bereits Teams gab. Zu einem das Team „The Stairs Hunter“ aus der VG Bad Ems  und zum anderen das „Stairrun Team Einrich“ aus der VG Katzenelnbogen. Beide Teams haben sich durch Zufall beim Training in der Lahntal Klinik getroffen und trainieren seit dem soweit es geht zusammen. Aufgrund der Gemeinsamkeiten hat man sich unter dem Namen „TFA Rhein Lahn“ zusammengeschlossen um in nächster zeit dann auch unter dem Namen zu laufen.

Neben den Treppenläufen nimmt das Team auch an sogenannten FFC – (FIREFIGHTER COMBAT CHALLENGE) Wettbewerben teil. Das spiegelt auch der Teamname wieder: TFA steht für Toughest Firefighter Alive und dies ist einer der berühmtesten Wettkämpfe im Feuerwehrwesen und ist so etwas wie der „Ironman“ für die Feuerwehr.

Bei den FFC muss der Wettkämpfer insgesamt 4 Stationen korrekt bewältigen. Dabei ist drauf zu achten keine Strafsekunden zu kassieren…

  1. Schlauchtragen – Ein ca. 19 kg schweres Schlauchpacket muss über Treppen in einen 12m hohen Turm befördert werden und in die dafür vorgesehene Box abgelegt werden.
  2. Schlauch hochziehen – Wiederum muss ein ca. 19kg schweres Paket den Turm über ein Seil hochgezogen werden.
  3. Hammerbox – Runter vom Turm, Hammer aufnehmen ein Gewicht von ca. 73kg durch feste Schläge eine Strecke von 1,5m bewegen.
  4. Slalomlaufen – Danach eine ca. 43m lange Slalomstrecke laufen. Am Ende der Strecke muss mit einem Wasserstrahl ein Ziel getroffen werden.
  5. Dummy ziehen – Nun muss noch ein ca. 80kg schwerer Dummy eine Strecke von 30m transportiert werden.

Der anfänglich erwähnte Treppenlauf hingegen ist eine völlig andersartige Herausforderung für alle Feuerwehrleute

  • 2 Mann Teams
  • komplette Schutzausrüstung
  • angeschlossenes Atemschutzgerät
  • 39 Etagen = 770 Stufen = ca. 110 Höhenmeter

Hier braucht man keine spezielle Technik, extreme Kraft oder wahnsinnige Geschwindigkeiten. Man braucht nur einen guten Partner, eine Portion Mut und den absoluten Willen bis zum Ende durchzulaufen!
Das „Ende” ist zum Beispiel die 39. Etage des Park Inn Hotels, ca. 110 m über Berlin, wer oben auf der Aussichtsplattform steht hat es geschafft! Neben Berlin gibt es mittlerweile eine ganze Reihe solcher Stairruns

Wer noch mehr erfahren, unterstützen oder sogar mitmachen möchte, der kann sich auf der Facebook Seite des Teams informieren: TFA Rhein – Lahn

 

 

 

 

 

Weitere Infos auch unter:
Berliner Feuerwehr Stairrun
TFA Germany
FFC GERMANY

Teilen.

Einen Kommentar schreiben