Brennender Mähdrescher im hessischen Hünfelden

0

Hünfelden (Hessen)

Am Mittwochabend um 18:15 Uhr wurde die Feuerwehr Hahnstätten und die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) der VG Aar-Einrich zu einem Einsatz mit dem Stichwort unklare Rauchentwicklung in Hahnstätten alarmiert. Während dem Ausrücken der Einsatzkräfte teilten weitere Anrufer eine Rauchentwicklung in Niederneisen mit, sodass umgehend die Feuerwehr Niederneisen alarmiert wurde. Zwischenzeitlich ging die Info der Leitstelle Limburg-Weilburg ein, dass es sich um einen Feuerwehreinsatz in der Gemarkung Mensfelden handelte. Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter führte das Tanklöschfahrzeug (TLF) der Feuerwehr Hahnstätten die Einsatzfahrt nach Mensfelden fort. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Mähdrescher in voller Ausdehnung. Im Erstangriff wurde Wasser und später Löschschaum zum Einsatz gebracht, um den brennenden Dieseltank zu löschen. Aufgrund der großen Entfernung wurde keine Wasserversorgung über lange Wegstrecke eingerichtet, sondern ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen genutzt. Zusätzlich stand ein benachbarter Landwirt mit einem 13.000 Liter Tankfahrzeug für die Löscharbeiten bereit. Im Einsatz waren die Wehren Mensfelden, Nauheim, Heringen, Dauborn, Hahnstätten sowie die untere Wasserschutzbehörde. Der Einsatz für die Feuerwehr Hahnstätten endete um 20:00 Uhr.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Datenschutz
Ich, Michael Dexheimer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Michael Dexheimer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.