Auch für Android auf:


Android App

Böswilliger Alarm in Weisel

0

Am späten heutigen Nachmittag heulte um 17:42 Uhr die Sirene auf dem Dach der Turnhalle. Ein Teil der Weiseler Wehrmänner fand sich am Gerätehaus ein um festzustellen, dass es sich um einen böswilligen Alarm durch den an der Turnhalle befindlichen Druckknopfmelder handelte. Leider war beim Eintreffen der Kräfte niemand mehr an der Turnhalle anzutreffen.

Wer auch immer das war: Abgesehen von der geraubten Zeit der Freiwilligen bleibt noch die Tatsache, dass es sich bei solch einer Aktion um eine Straftat nach §145 StGB handelt:

Mißbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln

(1) Wer absichtlich oder wissentlich

1.Notrufe oder Notzeichen mißbraucht oder
2.vortäuscht, daß wegen eines Unglücksfalles oder wegen gemeiner Gefahr oder Not die Hilfe anderer erforderlich sei,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Wer absichtlich oder wissentlich

1.die zur Verhütung von Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr dienenden Warn- oder Verbotszeichen beseitigt, unkenntlich macht oder in ihrem Sinn entstellt oder
2.die zur Verhütung von Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr dienenden Schutzvorrichtungen oder die zur Hilfeleistung bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr bestimmten Rettungsgeräte oder anderen Sachen beseitigt, verändert oder unbrauchbar macht,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 303 oder § 304 mit Strafe bedroht ist.

Sollte ein Anwohner jemandem zu diesem Zeitpunkt an fraglichem Ort gesehen haben, kann er sich gerne bei uns oder der Polizei melden! (Quellennachweis www.florian-loreley.de).

 

 
Teilen.

Einen Kommentar schreiben