Auch für Android auf:
Android App

Aktuelle Informationen des Kreises zur Corona Situation 28.03.2020

1

Nr. 121 – 28. März  2020 / Rhein-Lahn-Kreis

Die Zahl der bestätigten Fälle im Rhein-Lahn-Kreis hat sich, so Landrat Frank Puchtler, auf aktuell 80 erhöht. Neu sind 3 Fälle in der Stadt Lahnstein, 1 Fall in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau, 3 Fälle in der Verbandsgemeinde Loreley und 3 Fälle in der Verbandsgemeinde Diez. Ein männlicher 82-jähriger Patient aus der Verbandsgemeinde Loreley ist im Krankenhaus in Lahnstein verstorben. Damit erhöht sich die Zahl der Verstorbenen im Rhein-Lahn-Kreis auf 2. Bei allen neu Infizierten sind nur leichte Krankheitsverläufe zu verzeichnen.

Die Fälle verteilen sich wie folgt:

VG Diez 18

VG Loreley 15

Stadt Lahnstein 21

VG Nastätten 8

VG Bad Ems-Nassau 8

VG Aar-Einrich 10.

Die Personen sind isoliert. Die Kontaktermittlungen laufen.

Über 1300 Anrufe bei der Kreis-Corona-Hotline

Seit der Errichtung der Kreis-Corona-Hotline gingen dort, so Landrat Frank Puchtler, über 1300 Anrufe ein. Mein Dank gilt allen Mitarbeiter, so der Landrat, die sich sieben Tage die Woche um die Sorgen der Mitbürgerinnen und Mitbürger kümmern. In dieser schweren Zeit ist es wichtig, dass Betroffene und  besorgte Bürgerinnen und Bürger direkte Ansprechpartner haben. 

Kreis-Corona-Praxis startet am Montag

Die geplante Kreis-Corona-Praxis in Gemmerich am Standort der Kreis-Fieberambulanz auf dem Gelände des ehemaligen Bundeswehrdepots  (Am Depot 1) wird, so Landrat Frank Puchtler, unter der Leitung von Dr. Hans Jaeger am Montag um 8 Uhr an den Start gehen.  Die Einrichtung der Kreis-Corona-Praxis soll die Arztpraxen vor Ort entlasten und die Mitarbeiter schützen. Diese haben nicht die Möglichkeit, Corona-Infizierte und Verdachtsfälle unter Vollschutz zu behandeln.  Außerdem ist es wichtig, dass Infizierte wissen, dass sie problemlos eine Behandlung in Anspruch nehmen können. Die Behandlung erfolgt nach vorheriger, telefonischer Anmeldung. Telefon: 0160/92954128.

Landrat Frank Puchtler: Kreishaus ab sofort geschlossen

Ab sofort ist das Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises aus vorsorglichen Gründen geschlossen. Der Dienst in der Kreisverwaltung wird auf einen Notbetrieb reduziert und läuft eingeschränkt weiter. Zu erreichen ist die Kreisverwaltung unter:

Kreisverwaltung Rhein-Lahn

Insel Silberau 1

56130 Bad Ems

Tel.: 02603/972-0

Fax: 02603/972-199

Mail: info@rhein-lahn.rlp.de

Corona-Hotlines

Kreis, Land und Bund haben folgende Hotlines eingerichtet:

Kreis: Verdachtsfälle sind an das Kreisgesundheitsamt zu melden:  Telefonnummer 02603/ 972-555, E-Mail:  infektionsschutz@rhein-lahn.rlp.de. Das weitere Vorgehen wird vom  Kreisgesundheitsamt individuell in Abstimmung mit dem Patienten organisiert.

Land: Das Land Rheinland-Pfalz hat  für Patienten, die vermuten, dass sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben die Hotline: Telefon 0800/990 04 00  eingerichtet.

Teilen.

1 Kommentar

  1. Avatar
    Norbert Kolmer am

    Was eigentlich nirgendwo beschrieben wird:
    Was können Betroffene, die infiziert sind, für die Gesundung tun? Behandlung ähnlich eines grippalen Infektes, d.h. Fieber senkende Mittel, Halstabletten, Bronchikum, Schmerzmittel, Bettruhe?

Einen Kommentar schreiben

Datenschutz
Ich, Michael Dexheimer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Michael Dexheimer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.