Auch für Android auf:
Android App

24 Stunden-Übung in Nastätten

0

Nastätten. Am 9. Mai um 9.00 Uhr war Dienstantritt für 18 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und einer ganzen Reihe von Betreuern. Es wurde die Fahrzeugeinteilung vorgenommen, eine Sicherheitsbelehrung durchgeführt und der Dienstplan der nächsten 24 Stunden durchgesprochen. Danach ging es zur Fahrzeugübernahme und theoretischen Ausbildung in Erster Hilfe und Sprechfunk. Am Vormittag ertönte 2-mal die gute alte Handsirene um einen Einsatz anzukündigen. Erster Einsatz „H 1 Baum auf Straße und Ölspur“, Einsatz 2 „ H 3 Gefahrgutunfall mit verletzter Person“. Nach einem gemeinsamen Mittagessen stand praktische Ausbildung auf dem Plan. Aufbau und Durchführung eines Schaumangriffs. Am Nachmittag standen 3 Einsätze an. „H 3 verunfallte Person auf Betriebsgelände“, „ BMA Einsatz“ und sicherlich das High-Light unserer 24 Stunden Übung „ H 1 Personensuche am Schulzentrum mit der Rettungshundestaffel des BRH“. Die Staffel nahm mit ihrem ELW und einem MTW, mit 4 Hunden + Hundeführern an der Übung teil.
Die JFW wurde in 4 Gruppen mit je einem Hund aufgeteilt, das Gelände des Schulzentrums wurde im Vorgang durch den stv. Jugendwart in 4 Suchgebiete eingeteilt, nach der Einweisung in die Suchgebiete konnte die Personensuche beginnen. Nach ca. 20 Minuten konnte auch schon „ Person gefunden“ gemeldet werden. Zwischen diesen Einsätzen am Nachmittag fand noch eine gute Stunde Dienstsport in der Turnhalle statt. Nach einem langen Mittag mit 3 Einsätzen, saßen wir alle mit einem Teil der BRH am Gerätehaus zusammen und grillten. Zum Abschluss des Abends galt es noch einen Flächenbrand zu löschen. Nun hieß es, fertig machen für die Nacht, noch ein wenig Fernseh schauen und danach ab auf die Feldbetten zum Schlafen. Sonntagmorgen der letzte Einsatz, „ F2 Fahrzeugbrand am Schwimmbad“. Nachdem alle Fahrzeuge wieder bestückt, alles andere aufgeräumt war, endete unsere 24 h Übung mit einem gemeinsamen Frühstück.

Ein großes Dankeschön von Seiten der Jugendwarte an alle Helfer und alle anderen die zu einem reibungslosem Verlauf, Vor-und Nachbereitung uns zur Verfügung standen. Auch nochmals dein Dankeschön an die Rettungshundestaffel des BRH. mehr unter: http://www.feuerwehr-nastaetten.de

Teilen.

Einen Kommentar schreiben

Ich akzeptiere